SpA#tzleauflauf mit Mangold und Tomaten

  500g Mehl (gesiebt)
  6 Eier (M)
   Salz
   Muskat
  500g Mangold
  400g Flaschentomaten
  150g FontinakA#se
  100g FrA¼hlingszwiebeln
  20g WalnA¼sse
  20g Butter
  150ml Schlagsahne
  200ml Milch



Zubereitung:
1. Mehl mit Eiern, 200 ml Wasser, Salz und Muskat verrA¼hren. Mit einem
KochlA#ffel 4-5 Minuten schlagen, bis der Teig Blasen wirft.
Teig 30 Minuten quellen lassen.

2. Mangold putzen, Stiele keilfA#rmig herausschneiden. MangoldblA#tter
in grobe Streifen schneiden, waschen und gut abtropfen lassen. Stiele
in feine Streifen schneiden, in kochendem Salzwasser 1-2 Minuten
kochen, in ein Sieb gieAYen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
StielansA#tze keilfA#rmig aus den Tomaten schneiden. Tomaten 10
Sekunden in kochendem Wasser blanchieren und abschrecken. Tomaten
hA#uten, in schmale Spalten schneiden, entkernen und auf KA¼chenpapier
abtropfen lassen. KA#se entrinden und grob raspeln. FrA¼hlingszwiebeln
putzen und das WeiAYe und HellgrA¼ne schrA#g in dA¼nne Scheiben
schneiden.
WalnA¼sse in einer Pfanne ohne Fett rA#sten, im Mixer grob hacken.

3. Reichlich Salzwasser in einem groAYen, hohen Topf aufkochen.
SpA#tzleteig portionsweise in eine SpA#tzlepresse fA¼llen, in das
kochende Salzwasser drA¼cken und 1-2 Minuten kochen. SpA#tzle mit einer
Schaumkelle herausnehmen, abschrecken und gut abtropfen lassen.
Restlichen Teig ebenso verarbeiten.

4. SpA#tzle in einer groAYen Pfanne in der Butter bei mittlerer Hitze
1- 2 Minuten braten, dabei leicht mit Salz und Muskat wA¼rzen.
Mangoldstiele und -blA#tter, Tomaten, KA#se, FrA¼hlingszwiebeln,
NA¼sse, Sahne und Milch zugeben, gut mischen und einmal aufkochen
lassen.
SpA#tzle in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen auf der
2. Schiene von unten bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft 18-20 Minuten bei
200 Grad) 20 Minuten A¼berbacken. Dazu passt Kopfsalat mit
Schnittlauch-Joghurt-Sauce.

Zubereitungszeit 1:20 Stunden

Pro Portion (bei 6 Portionen) 26 g E, 29 g F, 67 g KH = 640 kcal (2678
kJ) ZWEI IN EINEM: MANGOLD
Wer Mangold kauft, bekommt gleich zwei GemA¼se in einem: die
wA¼rzigherben grA¼nen BlA#tter, die man behandelt wie robusten Spinat,
und die feinen milden Stiele. Sie haben wegen ihrer Dicke eine etwas
lA#ngere Garzeit, man kann sie aber auch wie Spargel dA¼nsten. Die
Sorte "Bright Lights" sorgt zusA#tzlich fA¼r Farbe im Garten und auf
dem Teller: Ihre Stiele und Blattrippen leuchten in diversen Gelbund
RottA#nen. Gleich welche Sorte, gesund sind sie alle: Mangold enthA#lt
reichlich Vitamin C, Carolin, Eisen, Calcium, Fluor und die AminosA#ure
Betain, die Fettes bekA#mmlicher macht und die Leber entlastet.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag fr Sie:

Hoorige Knepp
Die rohen geschälten Kartoffeln reiben, in einem Tuch fest ausdrücken und mit den gekochten Kartoffeln vermischen, die ...
Hoorische oder Buwespatze
Die rohen Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Danach gut ausdrücken. Die gekochten Kartoffeln schälen und reiben ...
Hoorische Rezept von "Die Kartoffel"
Die rohen Kartoffeln fein reiben, durch ein Sieb abtropfen lassen und in einem Küchentuch gut ausdrücken. Die vom Vort ...


Aktuelle Magazin Beitrge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


bersicht Beitrge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beitrge:

Brandteig Pltzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Knigsberger Klopse Gefllte Paprika Kartoffelsuppe