Tagliatelle alla chitarra

 
Nudelteig: 150g Weißmehl
  150g Knöpflimehl
  2dl Wasser; Menge anpassen
   Salzwasser; siedend
  1tb Olivenöl
  250g Radicchio trevisano fein geschnitten
 
Käse: 1 Krümmenswiler Försterkäse a ca. 600 g (**)
   Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben.Wasser dazugiessen, mischen, zu einem
glatten, geschmeidigen, elastischen Teig kneten. Kugel formen, unter
einer heiss ausgespülten Schüssel bei Raumtemperatur ca. dreissig
Minuten ruhen lassen.

Teig in gleich grosse Stücke a je ca. 60 g schneiden. Diese auf viel
Knöpflimehl ca.2mm dick auswallen. Teigstücke auf die 'Chitarra' (*)
legen, mit einem Wallholz darüber wallen, Nudeln abklopfen, mit wenig
Mehl mischen, bis zum Kochen auf einem bemehlten Küchentuch locker
ausbreiten.

Tagliatelle im siedenden Salzwasser al dente kochen.

Öl in einer weiten beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen.
Trevisano kurz anbraten, Nudeln abtropfen, sorfgältig darunter
mischen; in vorgewärmten Tellern anrichten.

Flüssiger Försterkäse dazu servieren, diesen mit einem Löffel
abstechen und auf den Tagliatelle verteilen.

(*) Wer keine 'Chitarra' besitzt, kann die Teigwaren mit der
Teigwarenmaschine zubereiten: Teig in gleich grosse Stücke a je ca.
60 g schneiden. Daraus auf wenig Knöpflimehl Rollen formen, die der
Walzenbreite entsprechen. Rollen der Reihe nach zuerst mit dem
weitesten Walzenabstand, dann immer wieder mit einem kleineren Abstand
bis zum zweitkleinsten Walzenabstand (je nach Maschine) auswallen,
dabei die Blätter immer wieder mit wenig Mehl bestäuben.
Diese in dünne Nudeln schneiden, mit wenig Mehl mischen,bis zum Kochen
auf einem bemehlten Küchentuch locker ausbreiten.

Flüssiger Försterkäse (Ca. 12 Std. vor Verwendung aus dem
Kühlschrank nehmen) Die Rinde an der Oberfläche des Käses mit einem
Messer abschaben.Käse mit Holzrinde mit einer Küchenschnur
zusammenbinden; in einen ofenfesten Suppenteller oder auf ein mit
Backpapier belegtes Blech stellen.

Backen: ca.30 Min.in der Mitte des auf 120 Grad vorgeheizten Ofens,bis
der Käse innen cremig ist.

Tipp: statt Krümmenswiler Försterkäse Stanser Fladä oder Vacherin
Mont-d`Or verwenden.

Krümmenswiler Försterkäse Im Toggenburg sind zwei besondere Käser
am Werk: Willi Schmid und Ernst Diriwächter stellen in ihrer Käserei
im Dorf Krümmenswil bei Krummenau mehrere preisträchtige Käsesorten
her; so etwa den 'Krümmenswiler Försterkäse' aus qualitativ
hochwertiger Rohmilch.
Der würzige Rotschmierkäse hat im Jahr 2001 den 'Swiss Cheese Award'
gewonnen, und seither reissen sich die Konsumenten um diese
Vacherin-Variante. Wie deren 'grosser Bruder' im Vallee de Joux wird
auch der Försterkäse in frische Tannenrinde eingebunden, wobei das
darin enthaltene Tannin dem jungen Käse seinen besonderen Geschmack
verleiht.

Lagerung und Reifezeit Nach rund 7 Wochen im Keller # hier werden die
Laibe anfangs täglich gewendet, gewaschen und gebürstet # ist der
'Krümmenswiler Försterkäse' reif und bereit für den Verzehr. am
besten schmeckt er zum Dessert, zusammen mit Trauben und Nüssen. Eine
neue, trendige Variante ist ausserdem das Backen im Ofen. Dann
zerläuft einem der köstliche Rotschmierkäse buchstäblich im Mund.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Zander in der Kartoffelkruste auf
Den Fenchel waschen und in hauchdünne Streifen schneiden. Die gehackten Eschalotten zusammen mit den Fenchelstreifen wei ...
Zander in der Salzkruste'
- Erfasst von countrymouse@aon.at Den Fisch schuppen, die Flossen abschneiden und mit den Kräutern, Knoblauch und der g ...
Zander in Rotweinsauce
Den Fisch säubern und beidseitig 4 kleine Einschnitte machen. Innen und außen salzen, pfeffern, mit Zitronensaft säürn u ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe