Weiß-roter Salat mit Kaninchen

  1 Radicchiostaude
  1 Chicoreestaude, eventuell auch 2 kleine grüne
   Radicchiopflänzchen und/oder 1 Radicchio
   Castelfranco
  1 weiße Zwiebel
  2 Hand voll abgezupfter Kräuter: glatte
   Petersilie, Basilikum, Melisse, Liebstöckel,
   Pimpinelle
  1 Hand voll gelbe Friseeblätter
 
Marinade:: 2tb Balsamico
  3tb Zitronensaft
  0.5ts Salz
   frisch gemahlener Pfeffer
  1ts scharfer Senf
  1 Knoblauchzehe, durchgepresst
  3tb (-4) erstklassiges Olivenöl
 
Kaninchenrücken:: 200g Kaninchenrücken, ausgelöst
   (ersatzweise Hähnchen- oder Entenbrust)
  2tb Öl
   Salz
   Pfeffer
  0.5ts Knoblauch, feinstgewürfelt
  0.5ts Ingwer, feinstgewürfelt
  0.5ts Chili, feinstgewürfelt
   Salz
   Pfeffer
  4tb Apfelbalsamessig



Zubereitung:
Eine kleine Vorspeise oder, die doppelte Menge, eine ganze kleine
Mahlzeit.

Die Stauden in Blätter zerlegen, diese in Stücke teilen oder auch quer
in schmale Streifen zupfen - nach Belieben. Die Zwiebel in feine Ringe
hobeln, die Kräuter von den Stielen pflücken, auch den Frisee
zerkleinern. Alles mischen und mit der Marinade anmachen, für die
sämtliche Zutaten mit dem Schneebesen oder mit einer Gabel
aufgeschlagen und cremig vermischt wurden.

Inzwischen das Kaninchenfleisch im heißen Öl rasch unter stetem Rühren
ganz kurz anbraten. Dabei Knoblauch, Ingwer und Chili zufügen sowie
salzen und pfeffern. Balsamico angießen, das Kaninchenfleisch in diesem
jetzt rasch einkochenden Fond drehen und wenden, dabei soll die
Flüssigkeit auf zwei Esslöffel einkochen.
Das Fleisch in Alufolie wickeln, den Sud in der Pfanne eventuell noch
etwas einkochen. Das Fleisch etwa zehn Minuten durchziehen lassen.


Zum Servieren den Salat auf Tellern dekorativ anrichten. Das
Kaninchenfleisch schräg mit einem großen, scharfen Messer in dünne
Scheiben schneiden. Auf dem Salat verteilen. Den eingekochten Saft mit
dem Fleischsaft aus der Folienpackung nochmals sirupartig einkochen und
in kleinen Klecksen auf die Fleischscheiben sowie auf die freie
Tellerfläche klecksen.

Dazu genügt als Beilage knuspriges Weißbrot, und als Getränk passt ein
herzhafter Weißwein aus Italien, zum Beispiel ein Soave.
: : Vorspeise, Wild
:Notizen (*) : Quelle: Servicezeit - Essen und Trinken,
: : "Radicchio und Chicoree", WDR 15.11.2002;
: : Rezept von Martina Meuth und
: : Bernd Neuner-Duttenhofer Erfasst von Christina Philipp
:Notizen (**) : Gepostet von: Christina Philipp
: : Email: chrphilipp@web.de



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Cappuccino-Bonbons
1. Espressopulver im heissem Wasser auflösen. Kondensmilch mit Zucker und Sahne unter ständigem Rühren bis zu einer Temp ...
Cappuccinoherzen
Eier trennen, Eigelb mit Margarine schaumig rühren. Mit Süssstoff, Milch und Cappuccinopuver verrühren. Mehl, Backpulver ...
Cappuccino-Monde
Die Sahne aufkochen. Zucker und Eigelb verrühren, und die Sahne damit unter ständigem Rühren "zur Rose abziehen". Den Pu ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe