Brotteiluta im Wallis

   Roggenbrot
   Vollkornbrot
   Ruchbrot
   Bauernbrot
   Weissbrot und weitere Sorten
 
Grundmasse ergibt 300 g *: 250g Magerquark
  5cl Milch
  1 Eigelb
 
KRÄUTERSAUCE *: 300g Grundmasse
  1bn Schnittlauch
  0.5bn Petersilie
   Dill
   Basilikum
 
SAUCE DIABLE *: 300g Grundmasse
  50g Ketchup
  50g Barbecü-Sauce
 
CURRY-SAUCE *: 300g Grundmasse
  5cl Rahm
  1tb Curry
 
SENFSAUCE *: 300g Grundmasse
   Pfeffer
   Salz
   Essig
  3tb Senf
  5cl Rahm
 
MEERRETTICHSAUCE *: 300g Grundmasse
  100g Meerrettich a. Tube
  1bn Schnittlauch
 
KÄSESAUCE *: 300g Grundmasse
  150g Frischkäse
 
JOHANNISBEERSAUCE *: 200g Johannisbeergelee
   Orangenschale abgerieben
  2ts Senf
  5cl Rotwein
  5cl Rahm
   Pfeffer



Zubereitung:
Die Brotteiluta (Brot untereinander aufteilen) ist ein
alter Walliser-Brauch, der auch heute noch angewendet
wird. Beim gemütlichen Beisammensitzen werden alle
zur Verfügung stehenden Brotsorten in Streifen von etwa
10 x 2 cm geschnitten und in Körben auf den Tisch gestellt.
Auch die Saucen werden in kleinen Schälchen auf dem Tisch
verteilt. Die Brotstückchen werden von Hand gefasst und in
die Saucen getunkt, dann gegessen.

Eine Brotteiluta kann über Stunden dauern. Dazu wird ein
herber Weisswein getrunken.

Grundmasse:
Quark mit der Milch verdünnen und das Eigelb darunterziehen.
Die Eiweisse steif schlagen und zum Schluss nach Belieben unter
die Saucen ziehen, damit diese luftiger werden.

Kräutersauce:
Alles fein hacken und mit der Grundmasse vermischen. Nach
Belieben würzen.

Sauce Diable: Alles gut vermischen.

Currysauce:
Rahm schlagen und mit der Grundmasse vermischen. Curry beigeben
und gut umrühren.

Senfsauce:
Grundmasse mit den Gewürzen vermischen. Rahm schlagen und zum
Schluss darunterziehen.

Meerrettichsauce:
Schnittlauch fein hacken. Alle Zutaten gut vermischen.

Käsesauce:
Grundmasse mit dem Käse gut verrühren.

Johannisbeersauce:
Johannisbeergelee aufkochen. Orangenschale, Senf, Rotwein und
Pfeffer beigeben und umrühren. Auskühlen lassen. Rahm schlagen
und darunterziehen.

* Quelle: Unbekannt Erfasst: Arthur Heinzmann

Erfasser: Arthur

Datum: 03.05.1996

Stichworte: Aufbau, Sauce, Brot, Schweiz, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Lachsrolle
Aus den angegebenen Zutaten einen Pfannkuchenteig bereiten und 30 Minuten quellen lassen. Ein Backblech mit Backpapier b ...
Lachsrosen
Lachsscheibe mit der geraden, langen Seite nach unten auf der Arbeitsplatte flach auslegen. Die gerade, lange Seite (Un ...
Lachssalat II
Den frischen rohen Lachs in hauchdünne Streifen schneiden und sofort mit Limonensaft und Pfeffer würzen. Die Sp ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe