Zitronencreme-Torte

 
Biscuitboden:: 4 Eigelb
  4tb kochend heißes Wasser
  200g Zucker
   einige Tropfen Backöl Zitrone
  4 Eiweiß
  125g Mehl
  2pk Puddingpulver Vanille
  1 gestr. Tl. Backpulver
 
Zitronencreme:: 0.5l Wasser
  250g Zucker
  2 Puddingpulver Vanille
  6 Blatt weiße Gelatine
  2 Eier
  1 Zitrone, abger. Schale von
  2 Zitronen, Saft von
  25 O g Butter oder Margarine.



Zubereitung:
Biscuitboden: Teigzutaten bereitstellen, Springformboden einfetten
und mit Pergament auslegen, Rand nur mit Mehl bestäuben. Herd
vorheizen. Eigelb etwas verschlagen, mit kochendem Wasser überbrühen
und sofort etwa 5 Min. zu starkem Schaum aufschlagen. Dann 2/3 des
Zuckers hinzu und weitere 5 Min. schlagen. Backöl beigeben. Aus dem
Eiweiss einen steifen Schnee herstellen, Rest des Zuckers zugeben und
kurz weiterschlagen, bis Schnee schnittfest. Eischnee auf die
Eigelbmasse geben (nicht verrühren). Mehl, Puddingpulver und
Backpulver darüber sieben und alles sehr schnell mit dem Schneebesen
zu einem lockeren, flockigen Teig vermischen. Backvorschrift:
Vorheizen. Untere Schiebeleiste. Backhitze 180° C. Backzeit 40 Min.

Zitronencreme: Vom 1/2 l Wasser 7 El. voll zum Anrühren des
Puddingpulvers abnehmen. Den Rest des Wassers mit dem Zucker zum Kochen
bringen, angerührtes Puddingpulver hineingeben, aufkochen lassen, vom
Herd nehmen. In die heisse Masse die vorher kalt eingeweichte und gut
wieder ausgedrückte Gelatine geben. Rühren bis vollkommen aufgelöst.
Topf in kaltes Wasser stellen und öfter umrühren, damit sich keine
Haut bildet. Inzwischen die ganzen Eier, abger. Zitronenschale und
Zitronensaft miteinander vermischen. Die Butter bei schwacher Hitze
halbflüssig werden lassen (muss aussehen wie gelbe Creme) und
abgekühlt unter kräftigem Schlagen zu der Eiermasse geben. Sollte die
Masse anfangs gerinnen, das schadet nicht, einfach kräftig
weiterschlagen, bis die Creme glatt und dicklich wird. Erst jetzt den
gelben Pudding nach und nach unterrühren, wenn er eine Temperatur
hat, die beim Fühlen mit dem Handrücken weder Kälte- noch
Wärmeempfinden hervorruft.

Den Tortenboden vom Vortage zweimal durchschneiden, mit 2/3 der Creme
füllen. Mit dem restlichen Drittel die Torte aussen bestreichen und
mit Spritzbeutel weiter verzieren. Nun ab in den Kühlschrank, die
Tortencreme steift dort noch erheblich nach.

Die Torte schmeckt trotz der Buttercreme sehr zitronenfrisch und kann
gut zwei Tage vor dem Verzehr zubereitet werden. Wer keine Lust hat,
den Biscuit zu backen, kann auch einen guten käuflichen verwenden.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag fr Sie:

Mohnbabe - Mohnkuchen nach Onkel Alfred
Für den Teig (alle Zutaten sollen Zimmertemperatur haben) das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde eindrücken. ...
Möhnbrötchen
-- e&t -- posted by K.-H. Boller -- modified by Bollerix Lauwarme Milch (60ml) mit der zerbröckelten Hefe, Zuc ...
Mohncake mit Speck und Oliven
Oliven in Streifen scheiden, dann mit dem Wiegemesser grob hacken. Gruyere an der Röstiraffel reiben. Speckwü ...


Aktuelle Magazin Beitrge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


bersicht Beitrge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beitrge:

Brandteig Pltzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Knigsberger Klopse Gefllte Paprika Kartoffelsuppe